29. Mai 2019

Mit Investitionen einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen

Impact Investment

Von Lukas Adamski

Immer mehr institutionelle Anleger m√∂chten mit ihren Investitionen eine sozial-√∂kologische Wirkung entfalten. Und das Angebot des Marktes f√ľr nachhaltige Geldanlagen ist breit gef√§chert: Gr√ľne Finanzprodukte werden unter Beachtung unterschiedlichster Kriterien emittiert. Welche Produkte letztendlich einen tats√§chlichen Impact bewirken und wie dieser ausf√§llt, ist den Investoren zumeist nicht bekannt. Umso wichtiger ist es, in diesem wachsenden Markt den √úberblick zu behalten und unterschiedliche Ans√§tze klar voneinander zu trennen.

Der Markt nachhaltiger Geldanlagen ist vielfältig

Investoren k√∂nnen f√ľr sie kritische Branchen, wie die R√ľstungsindustrie oder Atomkraft, systematisch aus dem Anlageportfolio ausschlie√üen. Die Kraft des Divestments wurde in unserem Blog bereits thematisiert. Neben der Anwendung von Ausschlusskriterien k√∂nnen Anleger durch die Beachtung von Positivkriterien Unternehmen mit einem besonderen sozial-√∂kologischen Engagement finanziell f√∂rdern. Hierf√ľr k√∂nnen ESG- oder SDG-Ratings in die traditionelle Finanzanalyse integriert werden. Eine weitere M√∂glichkeit besteht in einem langfristig angelegten Dialog mit den Unternehmen, um so deren sozial-√∂kologische Performance zu verbessern.

F√ľr einen traditionellen Anleger scheint mit diesen unterschiedlichen Arten des nachhaltigen Investierens bereits ein Impact verbunden zu sein. Schlie√ülich wird durch die Anwendung unterschiedlicher Investitionskriterien bereits R√ľcksicht auf die Umwelt und Gesellschaft genommen. Doch handelt es sich bei diesen Anlagestrategien bereits wirklich um Impact Investment?

Impact Investments schaffen einen messbaren Mehrwert f√ľr die Gesellschaft

Beim Impact Investment flie√üen Gelder ausschlie√ülich in Unternehmen, die den Zweck verfolgen, gesellschaftliche oder √∂kologische Probleme zu l√∂sen. Ein Impact Investor versucht also nicht nur, durch eine gr√ľne Anlagestrategie soziale und √∂kologische Risiken zu minimieren. Vielmehr wird gezielt in die Projekte investiert, die einen messbaren Mehrwert f√ľr die Gesellschaft und Umwelt liefern. Somit geht Impact Investment √ľber die Beachtung von Ausschluss- und Positivkriterien hinaus.

Der Impact-Investment-Markt

Aus dem FNG-Marktbericht geht hervor, dass Impact Investment mit 5,2 Mrd. Euro (2017) nur einen kleinen Teil der nachhaltigen Geldanlagen in Deutschland (171 Mrd. Euro, 2017) darstellt. Auch wenn laut der Impact Investment Studie des FERI Institutes die durchschnittliche Rendite unter dem Marktniveau liegt, k√∂nnen immer noch positive Renditen umgesetzt werden. Daher und aufgrund der nachweisbaren sozial-√∂kologischen Wirkung lohnt es sich trotzdem f√ľr jeden Investor, Impact Investment in seine Anlagestrategie aufzunehmen.

Impact-Wirkungsmessung mit imug rating

Hierbei stellt sich die Frage, wie der gesellschaftliche Mehrwert eines Impact Investments nachgewiesen werden kann. imug rating hat als Spezialist f√ľr Nachhaltigkeitsresearch ein eigenes wissenschaftlich fundiertes Analyseverfahren zur Impactmessung entwickelt ‚Äď die ‚Äě360¬į Impact ‚Äď Wirkungsmessung“. W√§hrend der Wirkungsmessung analysieren unsere Nachhaltigkeitsspezialist*innen den gesamtgesellschaftlichen Impact √ľber einen langfristigen Zeitraum. Dieser wird anhand eines Vergleichs der Situation ohne Investition und dem maximal m√∂glichen positiven Impact ermittelt. Gleichzeitig werden m√∂gliche Risiken f√ľr die Gesellschaft und Umwelt sowie die Ma√ünahmen des Unternehmens, die es f√ľr das Projekt getroffen hat, in die Bewertung einbezogen. Der sich hieraus ergebene Impact Score erm√∂glicht es Investoren, Auskunft √ľber den tats√§chlichen Mehrwert ihrer gef√∂rderten Projekte zu erhalten.

Wirkungsmessung zeigt: Lebensbedingungen nachweisbar verbessert

Ein Beispiel f√ľr erfolgreiches Impact Investment mithilfe unseres Wirkungsmessungsverfahrens stellt die Hylea Group und ihr Projekt der Paranuss-Verarbeitung im tropischen Regenwald dar. Unsere Nachhaltigkeitsanalyst*innen bewerteten u. a. den Bau einer neuen Fabrik der Hylea Group in Bolivien. Durch die Wirkungsmessung konnte verifiziert werden, dass das Unternehmen die Lebensbedingungen der Angestellten und der lokalen Bev√∂lkerung durch die Bereitstellung von regenerativer Energie, Wohnungen, Schulen, Wasser, medizinischer Versorgung und sanit√§ren Anlagen und vor allem durch ihre Kerngesch√§ftsaktivit√§t verbesserte. Durch die neuen qualifizierten Arbeits- und Ausbildungspl√§tze kann die Armut vor Ort reduziert und mit der verbesserten √∂konomischen Situation Alternativen zur Abholzung der W√§lder geschaffen werden.

‚ÄěDie Einsch√§tzungen von imug rating zur tats√§chlichen SDG Erreichung und der Wirksamkeit unserer Projekte liefern uns und unseren Investoren einen wertvollen Nachweis unserer grunds√§tzlichen strategischen Ausrichtung.‚Äú

Oliver Schneider, Investor Relations Manager der Hylea Group

Die imug Impact 360¬į-Analyse arbeitete diese positiven Wirkungen heraus und verifizierte das Projekt mit dem Label ‚ÄěVery Good Sustainability Impact‚Äú. Dank der Wirkungsmessung k√∂nnen Unternehmen wie die Hylea Group mit ihrem nachgewiesenen Impact Investoren bewerben. Hierzu Oliver Schneider, Investor Relations Manager: ‚ÄěDie Einsch√§tzungen von imug I rating zur tats√§chlichen SDG Erreichung und der Wirksamkeit unserer Projekte liefern uns und unseren Investoren einen wertvollen Nachweis unserer grunds√§tzlichen strategischen Ausrichtung.‚Äú Hieraus geht bereits hervor, dass die Impact-Messung nicht nur Vorteile f√ľr die Unternehmen bietet. Gleichzeitig er√∂ffnet sie Investoren die M√∂glichkeit, gezielt Projekte mit positiver Wirkung zu f√∂rdern.

Patrick Weltin

Weitere Artikel